Jubiläumskonzert des Collegium Musicum

Am Samstag, dem 5. Juli 2008, feierte das Collegium Musicum an der TU Bergakademie Freiberg mit einem Festkonzert sein 60-jähriges Bestehen in der Freiberger Petrikirche. In dem reichlich gefüllten Gotteshaus erklangen Orchestral- und Chorwerke von Jan Dismas Zelenka, Johann Christian Bach, Robert
Wir schreiben den 18. November 1948. Auf Einladung der "Deutschen Volksbühne" beschließen Freiberger Musiker ein Sinfonieorchester zu gründen. Getauft wird es auf den Namen "Collegium Musicum". In den darauf folgenden Jahren spielt es sich kreuz und quer durch die Musikstile, angefangen bei streng klassischen Werken bis hin zu Unterhaltungsmusik. Die Besetzung mit Bläsergruppen schwankte zuweilen, doch das Streichorchester blieb ständig bestehen und erfreute sich stets großer Beliebtheit.

Im Jahre 2008 feiert das Collegium Musicum zwei Jubiläen: Sein 60-jähriges Bestehen und das 10-jährige Bestehen des Vereins "Collegium Musicum der TU Bergakademie Freiberg e.V.". Dies nahmen die Musiker zum Anlass, am 5. Juli 2008 in der Petrikirche zu Freiberg ein großes Jubiläumskonzert zu veranstalten, bei dem sowohl der eigentliche Jubilar, das Orchester, als auch der 30 Jahre später gegründete Chor gemeinsam aufspielten.

Neben der Sinfonia B-Dur von Johann Christian Bach ließ das Orchester Joseph Haydns Sinfonie Nr. 104 erklingen, während der Chor mit Stücken von Felix Mendelssohn-Bartholdy und Robert Schumann aufwartete. Als großes gemeinsames Werk der beiden Ensembles erklang das Miserere c-moll von Jan Dismas Zelenka, zu dem die Sopranistin Esther Hilsberg vom Mittelsächsischen Theater als Solistin auftrat.
Ansprechpartner: 
Maria Foltyn