Jahreseröffnungskonzert im Audimax auf den Spuren von James Bond

Konzert der Mittelsächsischen ...
Einen originellen und publikumswirksamen Titel hat die Mittelsächsische Philharmonie für ihr Neujahrskonzert am 19. Januar um 20 Uhr im Audimax der TU Bergakademie Freiberg gewählt: "Licence to trill – Lizenz zum Flöten". Das Orchester präsentiert an diesem Abend im großen Hörsaal Winklerstraße 24
Unter Leitung von Generalmusikdirektor (GMD) Jan Michael Horstmann erklingt dabei ein bunter Mix klassischer Melodien mit Werken von Johann Sebastian Bach, Julius Fučík, Michail Glinka, Dmitri Schostakowitsch, Giacomo Puccini, Bedřich Smetana und Johann Strauß. Als Solisten treten Tenor Christian S. Malchow und Flötist Sören Glaser auf, der sicher seine Lizenz zum Flöten unter Beweis stellen wird.
Anknüpfend an den Titel wird auch die James-Bond-Filmmusik gespielt. Mit ihr brillierte die Mittelsächsische Philharmonie schon einmal bei einem Konzert an der Universität und ernteten Riesenapplaus. Lassen wir uns überraschen, was sich GMD Horstmann dieses Mal Spannendes ausgedacht hat, um das Publikum in seinen Bann zu ziehen.

Tickets können zum Preis von 5 Euro (Studenten) und 12 Euro (Universitätsmitarbeiter, Freiberger Bürger) in der Vorverkaufskasse des Theaters in der Borngasse oder an der Abendkasse im Audimax erworben werden.

Ansprechpartner: 
Mittelsächsiches Theater