Industrielle Praxis: Vorlesung macht Absolventen fit für den Berufseinstieg

Im kommenden Wintersemester bietet die TU Bergakademie Freiberg eine Deutschlandweit einzigartige Vorlesung zum optimalen Berufseinstieg und der Karriereplanung an. Manfred Dressel, Mitglied des erweiterten Vorstands beim weltweit drittgrößten Petrochemiekonzern LyondellBasell, gibt dabei wertvolle Insider-Einblicke in die Berufspraxis und weist auf mögliche Stolpersteine im Arbeitsleben hin.
Die Veranstaltung richtet sich an Studierende aller Fakultäten und findet mittwochs von 11 bis 12.30 Uhr im Hörsaal SIL-118 statt. Manfred Dressel war bis Ende 2008 Senior Vice President Global Polymers Manufacturing und Mitglied des erweiterten Vorstands beim weltweit drittgrößten Petrochemiekonzern LyondellBasell. Bereits im Juli dieses Jahres hielt er an der TU Bergakademie den Vortrag "Berufseinsteiger in der Chemischen Industrie - ist Fachwissen schädlich für die Karriere?" Auf Wunsch der begeisterten Teilnehmer baute er das Thema nun zu einer Vorlesung aus.

„Co-Referenten spielen bei diesem Vorlesungskonzept eine wichtige Rolle, da aktive Funktionsinhaber einfach eine höhere Glaubwürdigkeit haben“, blickt Manfred Dressel voraus. „Dabei sollen zwar generell gültige Aspekte angesprochen werden, trotzdem sollen und dürfen gerade das eigene Erleben und die eigenen Erfahrungen nicht zu kurz kommen und gerne angesprochen werden“, so Dressel, der sich darauf freut, Wissen und Erfahrungen aus 30 Jahren Berufsleben an die Studenten der Bergakademie weiterzugeben. Die Themen reichen vom Bewerbungsgespräch über Budgetverantwortung bis hin zu interkulturellen Fallstricken.

Als besonderes Angebot erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit, an einem realen Assessment Center unter Leitung des Personalchefs von LyondellBasell teilzunehmen!

Ansprechpartner: 
Prof. Martin Bertau