Herausragende Studienleistungen mit Notebooks belohnt

"Betrachten Sie den Computer nicht als Bescherung, sondern als eine Auszeichnung für hervorragende Studienleistungen", betonte Hans-Ferdinand Schramm, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Freiberg. "Das Kuratorium, das die Stiftung seit Gründung 1998 führt, möchte damit einen Akzent setzen." Neben Studierenden der Wirtschaftswissenschaften bekommen in diesem Jahr erstmals auch zukünftige Ingenieure und Naturwissenschaftler eine Unterstützung.

Damit der Rechner ein verlässlicher Begleiter beim weiteren Studium bleibt, wurde er in Abstimmung mit dem Rechenzentrum der TU Bergakademie mit modernster Software ausgestattet. Zehn Studierende erhielten die Geräte aus den Händen von Hans-Ferdinand Schramm und Rektor Prof. Bernd Meyer. Für ihren Sohn Tobias nahmen Edith und Stefan Nell aus Bremen den Laptop entgegen. "Er absolviert gerade bei ThyssenKrupp sein Praxissemester und konnte nicht kommen" berichtet der Vater. "Aber Weihnachten besucht er uns und da kann er ihn gleich ausprobieren und muss nicht warten, bis er im Frühjahr wieder in Freiberg ist." Zwei der Ausgezeichneten sind zurzeit im Ausland, sie erhalten ihren Laptop später.

Rektor Prof. Meyer dankte der Sparkassen-Stiftung für diese gelungene Studienunterstützung. "Ich freue mich über diese Entscheidung und bin überzeugt, dass die Studenten dieses Notbook der neuesten Generation bis zur Abschlussarbeit nutzen können.

"Das ist schon eine Auszeichnung, noch dazu meine erste", meint Lennert Schada von Borzyskowski. Der Student der Angewandten Naturwissenschaften kommt aus Itzehoe, Schleswig-Holstein, und studiert im 7. Semester. "Ich freue mich sehr über den Rechner. Er wird mir eine gute Hilfe beim Studium sein." Lennert möchte später in der Biotechnologie arbeiten. Deshalb hat er sich im Vorfeld ganz bewusst für Freiberg entschieden. "Diesen Diplomstudiengang gibt es nur hier, mich haben die Inhalte überzeugt", begründet er seine Studienwahl. Auch Sarah Siefen, Studentin Wirtschaftsingenieurwesen aus Meißen, ist überglücklich mit ihrem neuen Laptop. "Bei meinem alten ist gerade das Gehäuse kaputt gegangen. Besser konnte ich es gar nicht treffen", strahlt sie.

Mit einem Laptop der Sparkassen-Stiftung TU Bergakademie Freiberg wurden am 18. Dezember 2009 Studenten folgender Fakultäten ausgezeichnet:
Björn Sprungk, Mathematik und Informatik; Christin Schlesier, Chemie und Physik; Lennart Schada von Borzyskowski, Chemie und Physik; Christian Berndt, Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik; Fabian Uhlig, Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik; Sebastian Henschel, Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie; Annett Freese, Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie; Tobias Nell, Wirtschaftswissenschaften; Rico Kaden, Wirtschaftswissenschaften; Sarah Siefen, Wirtschaftswissenschaften; Veronika Gabsch, Wirtschaftswissenschaften; Sebastian Moche, Wirtschaftswissenschaften; Lysann Käppler, Wirtschaftswissenschaften.

Foto von Eckardt Mildner: Sarah Siefen, Studium Wirtschaftsingenieurwesen, nimmt ihr neues Notebook entgegen.