Glanzvoller Abschluss in Ballatmosphäre

Absolventenball der TU Bergakademie ...
Der Schirmherr der Veranstaltung, Prof. Georg Unland, Sächsischer Staatsminister für Finanzen, begrüßte die Ballgäste. Darunter waren zahlreiche Absolventen sowie Mitarbeiter und Professoren der Universität, Industriepartner und Freiberger Bürgerinnen und Bürger. "Es ist schön, wieder in Freiberg zu sein", freute sich der ehemalige Rektor der Bergakademie und er betonte: "An einem solchen Tag seinen Abschluss feiern zu können, ist keine Selbstverständlichkeit." Die Absolventen müssten vor allem ihren Eltern dankbar sein, denn diese waren es, die ihnen die Talente mit auf den Weg gaben. "Doch Sie können auch stolz auf sich selbst sein. Sie haben nicht nur an einer phantastischen Universität gelernt, sondern sich in den Jahren in Freiberg stark entwickelt."

Für gute Stimmung im Saal sorgte die Friedtjof Laubner Tanz- und Galaband aus Dresdn. Mit einem Wiener Walzer eröffneten Prof. Georg Unland und der neue Rektor Prof. Bernd Meyer mit ihren Gattinnen den Ball. Auch in diesem Jahr dominierten bei den Damen Ballkleider in Schwarz und Rot, bei den Herren war ein Trend zur Fliege zu erkennen.
Nach einem exzellenten Essen, das sich am Motto der Veranstaltung orientierte und warme und kalte Gaumenfreuden aus fünf Kontinenten präsentierte, hatten die Ballgäste die Möglichkeit, im Saal zu tanzen oder in weiteren Räumen des Tivoli dem Silverstone Swingtett zu lauschen, das mit Dixie, Swing oder Blues für entspannte Atmosphäre sorgte. Im Chillout herrschte großer Andrang. Dort heizte die Band Azucar Cubana mit lateinamerikanischen Rhythmen die Stimmung an. Gekonnt bewegten sich viele Paare bei Salsa oder ChaChaCha.
Zu einem temperamentvollen Höhepunkt im Saal gestaltete sich der Auftritt der Studentinnen der Street Dance Group und der Breakdancer. In atemberaubendem Tempo wirbelten sie über's Parkett und präsentierten als Clou neue, moderne T- und Sweatshirts, deren Aufdrucke für die Uni werben. Die modernen Kleidungsstücke und weitere Werbeprodukte fanden am Abend bei einem Sonderverkauf reißenden Absatz.

Das Highlight schlechthin war wieder der traditionelle Schichtwechsel um Mitternacht. Es blieb auch in diesem Jahr der emotionalste Moment des Abends. Auf der Bühne sang der Chor der Professoren, davor im Parkett die Absolventen. Sie vereinten sich mit dem Publikum zum gemeinsamen Gesang. Der Rektor Prof. Bernd Meyer hatte zur Feier des Abends extra eine neue Strophe zum Steigerlied hinzu gedichtet, die den Absolventen galt und die sie vorsangen.
Und noch eine gelungene Premiere gab es: Kurz vor Mitternacht erhielten alle Gäste eine frisch gedruckte Ballzeitung, die Cornelia Wächter, Mitarbeiterin in der Öffentlichkeitsarbeit, und Fotograf Detlev Müller zwischen 19 und 23.20 Uhr gemeinsam mit Brita Gelius aus dem Uni-Medienzentrum produziert hatten. Die sechsseitige Ausgabe reflektierte bereits das Ballgeschehen, fand großen Anklang.
Ansprechpartner: 
Nicole Walther-Uhlig