Gastprofessor der TU Bergakademie Freiberg an der TU Kosice

Prof. Carsten Drebenstedt vor Studierenden der TU Kosice © TU Bergakademie Freib
Am 26. Februar erhielt Prof. Carsten Drebenstedt vom Prodekan der Fakultät für Bergbau, Ökologie, Prozesskontrolle und Geotechnologie, Professor Khouri, die Ernennungsurkunde zum Gastprofessor für „Nutzung und Schutz der Ressourcen der Erde“.

(v.l.) Professor Khouri übergab Prof. Drebenstedt die Ernennungsurkunde © TU Bergakademie FreibergProfessor Drebenstedt arbeitet seit gut 15 Jahren mit der TU Kosice zusammen. Im Ergebnis haben sich unter anderem gemeinsame Sommerschulen, ein reger Austausch von Studenten und Lehrenden sowie ein Buchprojekte entwickelt. Neben der Vorlesungstätigkeit bereiten der Freiberger Experte und seine Kollegen in Kosice die nächsten gemeinsamen Projekte vor, so die nächsten Sommerschulen in Freiberg zum Tiefseebergbau und in Kosice zu Innovationen im Bergbau sowie ein Forschungsprojekt zur Nutzung neuer Batteriesysteme für den bergbau unter extremen Bedingungen. Professor Drebenstedt lehrt an der TU Kosice zu aktuellen Themen der Bergbautechnik, eines verantwortungsvollen Bergbaus und zum Bergbau-Tourismus.

Im Gegenzug unterrichten Professoren aus Kosice in ihren Kompetenzfeldern, wie Tiefseebergbau oder Wasserstofftechnologien an der TU Bergakademie Freiberg.

Die Technische Universität Bergakademie Freiberg verbindet mit der Technischen Universität Kosice eine lange Tradition der Zusammenarbeit. Bereits Ende der 1960er Jahre wurde eine Hochschulvereinbarung abgeschlossen, um die Kooperation in Lehre und Forschung strukturiert zu entwickeln.

Ansprechpartner: 
Prof. Carsten Drebenstedt, Tel.: 03731/39-3373