Freiberger Gründerhorizonte am 28.01.2009: Unternehmensgründungen aus der Wissenschaft

Für das Symposium konnten hervorragende Referenten gewonnen werden. Für den im Mittelpunkt der Veranstaltung stehenden Vortrag folgt Herr Prof. Gerhard Fettweis vom Vodafone Stiftungslehrstuhl Mobile Nachrichtensysteme an der TU Dresden der Einladung nach Freiberg.

Mit mehr als 500 Veröffentlichungen und als Inhaber zahlreicher Patente genießt Prof. Fettweis exzellente wissenschaftliche Reputation. Mehrere, teilweise sehr erfolgreiche Ausgründungen aus dem Lehrstuhlumfeld in den Bereichen IT und Mobilfunk in den vergangenen Jahren sind Beleg für anwendungsnahe Forschung. Mehrfach wurde seine Arbeit mit Auszeichnungen, unter anderem dem „Alcatel-Lucent Forschungspreis“, honoriert. Darüber hinaus ist Prof. Fettweis Koordinator des Mikroelektronikclusters „Cool Silicon“ und fungiert damit als Bindeglied zwischen Wirtschaft und Wissenschaft.

Im Anschluss an den Vortrag werden in einer Podiumsdiskussion Vertreter von Hochschulleitung und SAXEED, der Oberbürgermeister der Stadt Freiberg, Bernd E. Schramm, sowie Dr. Thomas Lindner, Geschäftsführer des GIZeF unter der Moderation von Dr. Manfred Goedecke, Geschäftsführer Industrie und Außenwirtschaft der IHK Südwestsachsen, Ansatzpunkte für eine Belebung des technologieorientierten Gründungsgeschehens in der Region diskutieren.

Beim Networking zum Abschluss der Veranstaltung können die Gäste mit den Referenten in lockerer Atmosphäre direkt ins Gespräch kommen, interessante Kontakte knüpfen sowie den Gedankenaustausch fortsetzen.

Eingebunden ist das Symposium in die Veranstaltungsreihe „Freiberger Gründerhorizonte“, welche das Gründernetzwerk SAXEED an der Bergakademie etabliert hat.
Um Anmeldung per mail (jens [dot] weberattu-freiberg [dot] de) oder Fax (weiterführende Informationen und Formular zum download unter www.saxeed.net) wird gebeten.