Erster Tag für neuen Auszubildenden-Jahrgang

(v.l.) Nils Scholz mit Ausbilderin Franziska Nikolaj, Anthea Kröger mit Ausbilde
Am 1. September beginnt für sieben junge Menschen die Ausbildung an der TU Bergakademie Freiberg. Mit dem neuen Jahrgang bildet die Universität nun insgesamt 19 Azubis aus.

Personaldezernentin Simone Kühne stellte den neuen Azubis kurz das Profil, die Struktur sowie die Geschichte der Universität vor und hieß die neuen Lehrlinge an der Universität willkommen. In diesem Jahr beginnen zwei Verwaltungsfachangestellte, eine Kauffrau für Büromanagement, eine Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste in der Bibliothek, ein Industriemechaniker, ein Berg- und Maschinenmann sowie eine Werkstoffprüferin ihre Ausbildung. Franziska Nikolaj von der Freiberger Universität wird dabei erstmals als Ausbilderin im Bereich der Universitätsverwaltung tätig. 

Wer sich ebenfalls für eine Ausbildung an der TU Bergakademie Freiberg interessiert, hat am 16. September auf der Ausbildungsmesse „Schule macht Betrieb“ auf dem Gelände des Deutschen Brennstoffinstituts Freiberg die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten an der Freiberger Universität zu informieren. Neben Chemielaboranten, Verfahrensmechanikern und Elektronikern für Geräte und Systeme bietet die Universität für das Jahr 2018 auch wieder den vor drei Jahren neu eingeführten Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für Büromanagement an. Die kombinierte Ausbildung ermöglicht es den Lehrlingen nach ihrer Ausbildung in öffentlichen, aber auch in privatwirtschaftlichen Einrichtungen Fuß zu fassen. Erst im August schlossen zwei Kauffrauen als 1. Jahrgang deutschlandweit ihre Ausbildung erfolgreich an der Universität ab.  

Mehr zu den Ausbildungsberufen der TU Bergakademie Freiberg: http://tu-freiberg.de/universitaet/organisation/zuv/jav/ausbildungsberufe