Dr. Tilo Flade für Förderung der Halbleiterforschung geehrt

Dr. Tilo Flade ist neuer Ehrenbürger der TU Bergakademie Freiberg. Der langjährige Geschäftführer der „Freiberg Compound Materials“ (FCM) nahm die Auszeichnung am 20. Mai im Vortragssaal des sanierten Schloss Freudenstein entgegen. Der ehemalige Freiberger Student und Promovend wird für seine Förderung der Halbleiterforschung an der TU Bergakademie geehrt. Die Ehrenbürgerwürde wird an Personen vergeben, die nicht der Freiberger Universität angehören, sie aber durch ihr Engagement unterstützt haben.
Seit Einführung der Auszeichnung im Jahr 2001 haben bereits sechs Persönlichkeiten diese Würdigung erhalten. „Dr. Tilo Flade hat in außergewöhnlichem Maße die Forschung und Lehre auf dem für die Bergakademie so wichtigen Gebiet der Halbleiter gefordert und gefördert, und dies nahezu drei Jahrzehnte lang“, begründet Prof. Georg Unland, Rektor der TU Bergakademie Freiberg, die Auszeichnung. „Mit der heutigen Verleihung der Ehrenbürgerwürde danken wir darüber hinaus einer Persönlichkeit, die aus unserer Universität hervorgegangen ist und mit bemerkenswertem Engagement, enormem Fachwissen und besonderen Managerqualitäten den Wirtschaftstandort Freiberg gestaltete und prägte.“

Tilo Flade studierte von 1962 bis 1966 an der Bergakademie Freiberg Metallkunde und schloss 1971 am Freiberger Institut für Metallkunde seine Promotion ab. Nach einer achtjährigen Tätigkeit im damaligen Bergbau- und Hüttenkombinat Freiberg wechselte er 1979 zum VEB Spurenmetalle Freiberg, dem für die Produktion von Halbleiterwerkstoffen allein verantwortlichen Unternehmen in der DDR. Zunächst als Leiter der Betriebsentwicklung tätig, übernahm er 1982 die Position des Direktors für Forschung und Technologie des rasch wachsenden Betriebes.

In der aus dem VEB Spurenmetalle nach der Wende hervorgegangenen Firma „Freiberger Elektronikwerkstoffe“ übte Dr. Flade 1990 bis 1992 die Leitung des Galliumarsenid (GaAs)-Projektes und anschließend bis 1995 die Position des entsprechenden Bereichsleiters aus. 1995 übernahm die Federmanngruppe diesen Bereich, nun unter der Bezeichnung Freiberger Compound Materials (FCM). 1995/96 wurden Tilo Flade Technischer Leiter und Prokurist und ab 1996 bis zu seinem altersbedingten Ausscheiden 2007 Geschäftsführer von FCM, das sich unter seiner Leitung zum Weltmarktführer GaAs entwickelte.

Ansprechpartner: 
Christian Möls