Bergakademie führt Schüler in die Welt der Zahlen ein

Bei der Frühjahrsakademie Mathematik ...
Die Fakultät für Mathematik und Informatik der TU Bergakademie Freiberg veranstaltet vom 27. Februar bis zum 2. März die Frühjahrsakademie Mathematik. Einmal jährlich geben die Mitarbeiter der Freiberger Universität während der Projektwoche Schülern der Klassenstufen zehn bis zwölf Einblicke in interessante Themen aus Mathematik und Informatik. Anhand verschiedener Vorlesungen und Veranstaltungen können sich die angehenden Studenten einen Eindruck von den Studienmöglichkeiten und dem universitären Alltag verschaffen.
„Erfahrungsgemäß hilft die Frühjahrsakademie durch den Kontakt mit den Studenten und Mitarbeitern den Schülern, sich ein konkretes Bild von den Anforderungen eines Mathematikstudiums zu machen“, beschreibt der Organisator der Frühjahrsakademie, Dr. Uwe Weber, das Projekt. „Unser Ziel ist es aber vor allem, den Nachwuchsstudenten zu zeigen, wie sehr die Mathematik und die Informatik mittlerweile in unser tägliches Leben vorgedrungen sind.“ So erklärt Udo Hebisch, Professor für Algebra an der Bergakademie, in seinem Vortrag zum Beispiel, wie Lineare Algebra benutzt werden kann, um Musik auf einer Audio-CD gegen Kratzer zu schützen.

Die Schüler besuchen aber auch den Projektionsraum CAVE, in dem technische Systeme und komplexe Umgebungen mithilfe der virtuellen Realität dargestellt und erkundet werden. Außerdem können die Teilnehmer ein neuentwickeltes „Eye-Tracking“-Verfahren ausprobieren, das es ermöglicht, Computer mit den Augen zu steuern. Die Frühjahrsakademie deckt dadurch verschiedenste Themen der Mathematik und der Informatik ab. „Wir demonstrieren den Schülern damit die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten für Absolventen unserer Studiengänge“, erläutert Dr. Weber.

Ansprechpartner: 
Dr. Uwe Weber