Absolventin jetzt bei der Wacker Chemie AG: Freiberg war die richtige Wahl für mich!

Dr. Heike Brandt
Absolventen empfehlen Studium in Freiberg: Heute mit Chemie-Absolventin Dr. Heike Brandt.

Das vorliegende Interview ist die vierte Folge in der Reihe „Absolventen empfehlen Studium in Freiberg“. In loser Folge stellen wir Absolventen aller sechs Fakultäten vor, die in den vergangen Jahren ihr Studium in Freiberg abgeschlossen haben und nun interessante Arbeitsstellen gefunden haben. 

Heute mit Heike Brandt. Sie studierte von 2002 bis 2007 Chemie an der Fakultät 2 und schloss mit dem Diplom ab. Anschließend hat sie mit Schwerpunkt Analytische Chemie promoviert und im Jahr 2011 erfolgreich verteidigt. Während des Studiums engagierte sie sich im Fachschaftsrat der Fakultät sowie in der Studien- und später in der Prüfungskommission für den Studiengang Chemie. Auch im JungChemikerForum war sie aktiv. Seit Dezember 2010 ist die 35-jährige Mutter zweier Kinder als Abteilungsleiterin bei der Wacker Chemie AG im Werk Nünchritz beschäftigt. 

Warum können Sie ein Studium an der TU Bergakademie Freiberg weiterempfehlen?

Die TU Bergakademie Freiberg war für mich die richtige Wahl. Meine Wunschvertiefungsrichtung (Analytische Chemie) wurde angeboten, die Anzahl an Studenten war gerade so groß, dass man sich persönlich kennt und auch mit den Professoren und Dozenten war schnell ein persönlicher Kontakt vorhanden – es war sehr familiär.

Wie hat Ihnen persönlich die familäre Atmosphäre an der TU Freiberg geholfen?

Dieser enge Kontakt mit den Dozenten hatte für mich im 8. Semester einen großen Vorteil. Ich hatte in dieser Zeit mein erstes Kind geboren. Da ich in der Schwangerschaft keine Praktika besuchen konnte, musste ich diese nachholen. Durch den guten Kontakt zu den Dozenten wurde es mir ermöglicht, die Praktika zeitnah in den Semesterferien nachzuholen. Für dieses Entgegenkommen bin ich meinen Dozenten bis heute sehr dankbar. Insgesamt hatte ich eine sehr schöne Studienzeit in Freiberg und denke gern an die zahlreichen Freizeitaktivitäten an meiner Fakultät zurück. 

Welches waren Ihre Aufgaben und beruflichen Stationen seit Ende des Studiums?

Seit Dezember 2010 bin ich bei der Wacker Chemie AG im Werk Nünchritz beschäftigt. Aktuell begleite ich drei Funktionen: Ich bin Abteilungsleiterin der Zentralen Analytik, die vier Laborbereiche umfasst. Der Laborbereich Polymeranalytik ist mir als Laborleiterin direkt zugeordnet. Weiterhin bin ich zuständig für das Integrierte Managementsystem im Werkleitungsbereich Nünchritz. 

Informationen zum Studium: http://tu-freiberg.de/studium/studienangebot/studiengaenge/ba_chem 

Arbeitgeber Wacker Chemie AG: http://www.wacker.com/  

Bewerbungen zum Studium für das Sommersemester 2015 sind noch im Zulassungsbüro möglich.