10 Jahre Verein InnoRegio Freiberg

Die rund 30 Gäste, darunter Partner des Vereins aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung, begrüßten zur Jubiläumsveranstaltung den ersten Beigeordnete des Landrates, Dr. Manfred Grätz, und den Vorstandsvorsitzenden, Prof. Carsten Drebenstedt. Besonders herzlich wurden die "Gründungsväter des Vereins", darunter der Ehrensenator der TU Bergakademie, MdB a. D. Dr. Joachim Schmidt, sowie der erste Vorstandsvorsitzende, Prof. Heinrich Oettel, willkommen geheißen. Peter Nothnagel, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Sachsen, hielt den Festvortrag.

Der InnoRegio Freiberg e.V. wurde am 26. August 2000 gegründet. Das InnoRegio-Programm setzte 1999 das Bundesforschungsministerium in Gang, um die Stärken von Regionen in Ostdeutschland zu stärken. Freiberg war einer der 25 Gewinner unter ursprünglich 444 Bewerbern. Durch den Freiberger InnoRegio-Verein wurden in der Förderphase bis 2006 Projekte im Umfang von ca. 5 Mio. € initiiert und umgesetzt. Im Vordergrund stand dabei die Verbindung von Wirtschaft und Wissenschaft.

Nach Ende der Förderphase ist der Freiberger Verein eines der wenigen Netzwerke, das weiter existiert und sich der Idee des engen Zusammengehens von Wirtschaft und Wissenschaft zur Stärkung des Innovationspotenzials und damit der Wettbewerbsfähigkeit sowie der Wertschöpfung in der Region, inzwischen für ganz Mittelsachsen, verpflichtet fühlt. "Unsere heutigen 20 Mitglieder sehen noch viel Potenzial, um Wirtschaft und Wissenschaft zum gegenseitigen Vorteil enger zusammen zu bringen und Entwicklungen von innen heraus zu unterstützen", ist sich Vorstandsvorsitzender Prof. Carsten Drebenstedt sicher. Derzeit stehen als Themenschwerpunkte Energie, Material, Recycling und IT/Weiterbildung im Zentrum. Regelmäßig führt der Verein Technologietreffs durch.

Höhepunkte der letzten Zeit waren u. a. die erfolgreiche Bewerbung in der Ausschreibung "Wirtschaft trifft Wissenschaft" des BMVBS mit dem Thema "ARGE- Musterverträge" sowie das im September in Dresden organisierte Kooperationsforum zum Aufbau von Wertschöpfungsketten der Li-Ionen Batterietechnologie.

Foto von Torsten Mayer: Susanne Engelhardt (l.) vom Theater Freiberg umrahmte die Jubiläums-Veranstaltung des InnoRegio Freiberg e. V. mit "Melodien von Classic bis Musical".

Ansprechpartner: 
Prof. Carsten Drebenstedt