Leben in der Universitätsstadt

Bei der Suche nach einem Studium zieht es viele junge Menschen heute eher in große Städte wie Leipzig oder Dresden. Dabei liegt nicht unweit der beiden Großstädte – genau zwischen Dresden und Chemnitz – die Universitätsstadt Freiberg. 

Mit seinen 42.000 Einwohnern gehört Freiberg zwar zur Kategorie Kleinstadt, gerade das beschert ihr aber ein ganz besonderes Flair. Kurze Wege zu den Hörsälen, günstige Mieten sowie vielzählige Kultur- und Freizeitangebote machen das Leben in der Universitätsstadt attraktiv. So bietet die Stadt neben dem Mittelsächsischen Theater auch ein Kino, Museen, Bars, Cafés und Restaurants. Und soll es doch einmal nach Dresden gehen, ist die Landeshauptstadt dank der guten Verkehrsanbindung mit Bahn oder Auto in nur 45 Minuten zu erreichen.

Darüber hinaus bietet Freiberg mit der Universität, dem Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie und als Technologie- sowie Geomontan-Standort im Bereich der Halbleiterfertigung und der Solartechnik attraktive Berufsmöglichkeiten für unsere Absolventen. 

Aktuelles

Absolvent fertigt ganz besonderen Schwibbogen weitere Informationen
Rektor Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht spricht zu den Parlamentariern © TU Ber
„Eine Universität mit Exzellenzanspruch“. Mit diesen Worten lobte Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler die TU Freiberg beim Parlamentarischen Abend der Bergakademie am 14. August in Dresden. … weiterlesen
Schüler beim Experimentieren mit anleitender Mitarbeiterin
Eine gute Vorbereitung ist Gold wert. Das gilt auch für ein Studium. Was angehende Chemiker in Freiberg erwartet, erfahren Schüler aus ganz Deutschland beispielsweise beim Schülerkolleg Chemie vom 15. bis 18. August an der TU Bergakademie Freiberg. … weiterlesen
Grubenwehr Studenten
Eine praxisnahe Ausbildung wird in Freiberg großgeschrieben. Wie das für angehende Geowissenschaftler aussehen kann, zeigten fünf Freiberger Studierende am 10. August im Forschungs- und Lehrbergwerk Reiche Zeche. … weiterlesen
Inhalt abgleichen