Leben in der Universitätsstadt

Bei der Suche nach einem Studium zieht es viele junge Menschen heute eher in große Städte wie Leipzig oder Dresden. Dabei liegt nicht unweit der beiden Großstädte – genau zwischen Dresden und Chemnitz – die Universitätsstadt Freiberg. 

Mit seinen 42.000 Einwohnern gehört Freiberg zwar zur Kategorie Kleinstadt, gerade das beschert ihr aber ein ganz besonderes Flair. Kurze Wege zu den Hörsälen, günstige Mieten sowie vielzählige Kultur- und Freizeitangebote machen das Leben in der Universitätsstadt attraktiv. So bietet die Stadt neben dem Mittelsächsischen Theater auch ein Kino, Museen, Bars, Cafés und Restaurants. Und soll es doch einmal nach Dresden gehen, ist die Landeshauptstadt dank der guten Verkehrsanbindung mit Bahn oder Auto in nur 45 Minuten zu erreichen.

Darüber hinaus bietet Freiberg mit der Universität, dem Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie und als Technologie- sowie Geomontan-Standort im Bereich der Halbleiterfertigung und der Solartechnik attraktive Berufsmöglichkeiten für unsere Absolventen. 

Aktuelles

Gruppenfoto
Studierende der Universität für Bergbau und Geologie „St. Ivan Rilski“ aus Sofia sowie Studierende aus Freiberg besuchten vergangene Woche Tagebau-Anlagen in Deutschland und Polen. So wird die enge Zusammenarbeit zwischen der bulgarischen Universität und dem Institut für Geotechnik intensiviert. … weiterlesen
Blick in die vollbesetzte Nikolaikirche
Rund 300 der 858 Studienanfänger (vorläufiger Stand vom 13. Oktober; Einschreibefrist läuft noch bis Ende Oktober) an der TU Bergakademie Freiberg im Wintersemester 2017/18 wurden heute in der Nikolaikirche begrüßt. Verdiente Studierende höherer Semester erhielten Auszeichnungen. … weiterlesen
Prof. Dr.-Ing. Bernd Meyer auf der Bühne
Das 8. Erich-Rammler-Kolloquium ERAM 2017, gleichzeitig Absolvententagung früherer und aktueller Studienrichtungen auf den Gebieten der Energie-, Umwelt- und Naturstoffverfahrenstechnik, stand ganz im Zeichen der durch das Klimaschutzabkommen eingeläuteten Energiewende. … weiterlesen
Blick in die Meißner Gasse
Am Samstag, 14. Oktober, ab 21 Uhr klingt die ‚Erstiwoche’ mit dem ersten Gassenfest in der Meißner Gasse stimmungsvoll aus. Studierende, Gäste und die Stammkundschaft der beteiligten Läden können Streetfood und natürlich abwechslungsreiche (Live-)Musik genießen oder Darts und Poolbillard spielen. … weiterlesen
Inhalt abgleichen