Finanzielle Förderung

Für einen Studienaufenthalt in Deutschland gibt es einige Fördermöglichkeiten. Internationale Studierende können sich bei zahlreichen Einrichtungen um ein Stipendium bewerben, so etwa beim Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), bei parteinahen Stiftungen oder konfessionellen Einrichtungen. Erkundigen Sie sich auch im Heimatland danach, ob Sie Stipendien oder Förderungsmöglichkeiten in Anspruch nehmen können.

1. Stipendien des DAAD und anderer Förderorganisationen

Der DAAD bietet ein umfangreiches Stipendienprogramm auch für ausländische Studierende, Graduierte und Wissenschaftler.

Bitte beachten Sie: Die Förderung eines Vollstudiums vom ersten bis zum letzten Semester ist beim DAAD und den meisten anderen Institutionen in der Regel nicht möglich. Oft werden auch keine Studienanfänger gefördert.

Die Stipendiendatenbank des DAAD bietet eine komfortable Möglichkeit, die verschiedenen Stipendienmöglichkeiten zu recherchieren. Dort finden Sie nicht nur Stipendien des DAAD, sondern auch anderer Förderorganisationen: www.funding-guide.de

2. Stipendien verwaltet vom Internationalen Universitätszentrum

Für ein Studium an der TU Bergakademie Freiberg werden keine Studiengebühren erhoben. Aus diesem Grund steht nur eine begrenzte Anzahl an Stipendien für ausländische Studierende an der TU Bergakademie Freiberg zur Verfügung. Der Hauptteil der Stipendien wird von Förderern wie dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), dem Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, dem Verein der Freunde und Förderer der TU Bergakademie Freiberg sowie von einigen Unternehmen dem Internationalen Universitätszentrum (IUZ) der TU Bergakademie Freiberg zur Verfügung gestellt und vom IUZ verwaltet.

BITTE BEACHTEN SIE DIE ÄNDERUNGEN!

Antragstermine

Pro Jahr gibt es zwei Antragstermine. Die Antragstellung besteht aus zwei Teilen: 1. Online-Bewerbung und 2. Einreichen der Antragsunterlagen in Papierform bis spätestens 15. Februar und 15. August* an Frau Manuela Junghans, Internationales Universitätszentrum.

*verlängert bis 25. August

Nur in Ausnahmefällen, etwa bei einem Aufenthalt außerhalb Freibergs im Rahmen eines Praktikums, kann der Antrag gescannt per E-Mail gesendet werden.

Die Förderzeiträume für die einzelnen Bewerbungsfristen sind in der Regel:

Februar: April-Juni  (Juli)
August: September-November (Dezember)

Wer entscheidet über die Förderung?

Die Entscheidung über die Vergabe der Mittel erfolgt durch eine Auswahlkommission unserer Hochschule, den IUZ-Beirat. Ein Rechtsanspruch auf Gewährung eines Stipendiums bzw. einer Abschlussbeihilfe besteht nicht.

Fördermöglichkeiten

Folgende Teilstipendien bzw. Abschlussbeihilfen können beantragt werden:

2. 1. Stipendium für besonders engagierte Studierende und Doktoranden
2. 2. Studienabschlussbeihilfe/Promotionsabschlussbeihilfe

Bitte prüfen Sie vor Antragstellung genau, ob Sie die Bewerbungskriterien erfüllen und welches Stipendium für Sie in Frage kommt. Eine Förderung durch andere Quellen (z.B. DAAD, Erasmus, Agricola-Stipendium, Praktikumsvergütung) wird auf die Stipendien angerechnet bzw. in die Vergabeentscheidung einbezogen.

2. 1. Stipendium für besonders engagierte Studierende und Doktoranden

Für dieses Stipendium können sich internationale Studierende und Doktoranden bewerben, die sich durch ein Engagement im internationalen Kontext an der Hochschule auszeichnen und sich bei der Unterstützung anderer internationaler Studierender engagieren möchten, wie z.B. bei der Mitarbeit bei Veranstaltungen des IUZ. 

Es werden ca. 6 bis 8 Stipendien für Studierende pro Jahr vergeben.

Bewerbungsvoraussetzungen

  • Vollzeitstudium bzw. Doppelabschlussstudium (kein Deutschkursteilnehmer, in Ausnahmefällen Austauschstudierende)
  • gute Studienleistungen
  • Bachelor- und Diplom-Studierende ab 3. Fachsemester
  • Master-Studierende und Studierende in Doppelabschlussprogrammen ab 2. Fachsemester an der TU Bergakademie Freiberg
  • Doktoranden ab 2. Jahr der Promotion in Freiberg

Förderhöhe und Förderdauer

Die Förderhöhe beträgt 300 Euro monatlich, die Förderdauer beträgt 3 bis 4 Monate.

Bewerbungsunterlagen

Online-Bewerbung

Zusätzlich zur Online-Bewerbung müssen Sie bis zum Ende Bewerbungsfrist auch nachfolgend genannte Bewerbungsunterlagen einreichen. Bitte reichen Sie nur vollständige Bewerbungsunterlagen ein: 

Gutachten können eingereicht werden von Professoren, Juniorprofessoren und nur in begründeten Ausnahmefällen von promovierten Mitarbeitern. Für das Gutachten muss der Studierende den Gutachtern die aktuelle Leistungsübersicht vorlegen. Die Gutachter müssen im Gutachten bestätigen, dass ihnen die Leistungsübersicht vorgelegen hat.

Die Gutachten können von den Gutachtern an das IUZ gesendet werden oder von den Studierenden mit den Antragsunterlagen eingereicht werden.

Studierende der Studiengänge Computational Materials Science (CMS), Groundwater Management, Sustainable Mining and Remediation Management (MoRe), Advanced Mineral Resource Development (AMRD), International Management of Resources and the Environment (IMRE) und International Business of Developing and Emerging markets (IBDEM) müssen kein Gutachten einreichen. Das Internationale Universitätszentrum fragt die Beurteilung der Stipendienbewerber bei den Programmkoordinatoren ab.

 

2. 2. Studienabschlussbeihilfe / Promotionsabschlussbeihilfe

Die Studienabschlussbeihilfe bzw. Promotionsabschlussbeihilfe ermöglicht ausländischen Studierenden und Doktoranden durch finanzielle Unterstützung in der Studien- bzw. Promotionsabschlussphase die Konzentration auf Studium oder Promotion und den Abschluss. Es muss erkennbar sein, dass ein guter Studien- oder Promotionsabschluss in spätestens 6 Monaten erzielt werden kann.

Die Studien- bzw. Promotionsabschlussbeihilfe kann nur einmal gewährt werden.

Bewerbungsvoraussetzungen

 
  • Vollzeitstudium bzw. -promotion (kein Deutschkursteilnehmer, kein Austauschstudierender)
  • gute bis sehr gute Studienleistungen
  • Studien- bzw. Promotionsabschluss in spätestens 6 Monaten (nach Antragstellung)
  • finanzielle Bedürftigkeit

Förderhöhe und Förderdauer

Studierende: 3 Monate, 300 Euro monatlich 
Promovierende: einmalig 500 bis 1000 Euro

Bewerbungsformulare

Online-Bewerbung

Zusätzlich zur Online-Bewerbung müssen Sie bis zum Ende Bewerbungsfrist auch nachfolgend genannte Bewerbungsunterlagen einreichen. Bitte reichen Sie nur vollständige Bewerbungsunterlagen ein:

 

Gutachten können eingereicht werden von Professoren, Juniorprofessoren und nur in begründeten Ausnahmefällen von promovierten Mitarbeitern. Für das Gutachten muss der Studierende den Gutachtern die aktuelle Leistungsübersicht vorgelegen. Die Gutachter müssen im Gutachten bestätigen, dass ihnen die Leistungsübersicht vorgelegen hat.

Die Gutachten können von den Gutachtern an das IUZ gesendet werden oder von den Studierenden mit den Antragsunterlagen eingereicht werden.

Studierende der Studiengänge Computational Materials Science (CMS), Groundwater Management, Sustainable Mining and Remediation Management (MoRe), Advanced Mineral Resource Development (AMRD), International Management of Resources and the Environment (IMRE) und International Business of Developing and Emerging markets (IBDEM) müssen kein Gutachten einreichen. Das Internationale Universitätszentrum fragt die Beurteilung der Stipendienbewerber bei den Programmkoordinatoren ab.

 

Zum Seitenanfang

3. Deutschlandstipendium

Im Rahmen des Nationalen Stipendienprogramms werden an der TU Bergakademie Freiberg zur Förderung begabter Studierender, die hervorragende Leistungen in Studium und Beruf zeigen oder erwarten lassen, Deutschlandstipendien vergeben. Die Stipendien werden nach Begabung und Leistung vergeben. Neben den bisher erbrachten Leistungen und dem bisherigen persönlichen Werdegang sollen auch gesellschaftliches Engagement, die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen oder besondere soziale, familiäre oder persönliche Umstände berücksichtigt werden, die sich beispielsweise aus der familiären Herkunft oder einem Migrationshintergrund ergeben.

Die Höhe des Stipendiums beträgt 300 Euro monatlich.

Über die Vergabe entscheidet das Rektorat.

Weitere Informationen zum Deutschlandstipendium und Ausschreibung

 

Zum Seitenanfang

 

4. Hilfe bei finanziellen Notlagen

Das Darlehen des Studentenwerkes soll Studierenden helfen, die unverschuldet in eine vorübergehende finanzielle Notlage geraten sind. Das Darlehen ist nicht für Anschaffungen gedacht. Es beträgt in der Regel 400 €, ist zinslos und spätestens nach 9 Monaten zurückzuzahlen. Das Darlehen ist beim Studentenwerk zu beantragen. Bitte wenden Sie sich dazu an Frau Kneip.

 

Zum Seitenanfang