Bewerbungsablauf

Wichtige Informationen zur ERASMUS+-Bewerbung

Bevor Sie mit dem eigentlichen Bewerbungsverfahren starten, lesen Sie bitte die folgenden Hinweise sorgfältig durch! Bitte beachten Sie: Bewerbungsschluss ist der 28. Februar! Auch für das Sommersemester 2018 sollten Sie sich bis zum 28.2. bewerben, um einen Platz zu sichern.

1. Allgemeine Informationen

Informieren Sie sich schon vorab im Internet über die ERASMUS Partner-Universitäten Ihres Fachbereichs und deren Programme in Ihrem Studienfach. Beachten Sie die Liste der Erasmus-Partnerhochschulen. Auch die Fachbereiche bieten auf ihren Internetseiten oft noch zusätzliche Informationen an. Sollten Sie dann noch weitere Fragen haben (z. B. Anerkennungsfragen oder Auswahl der Lehrveranstaltungen), wenden Sie sich bitte an Ihren Erasmus-Beauftragten an Ihrem Fachbereich.

2. Vorbereitung der notwendigen Bewerbungsunterlagen

Bitte bereiten Sie die folgenden Unterlagen vor:

  • ECTS-Leistungsnachweis (aus Selbstbedienungsterminal)
  • der Nachweis relevanter Sprachkenntnisse
  • Angaben zu den geplanten Kursen an der Gasthochschule (formlos oder bereits im Formular für das Learning Agreement)
  • aktuelle Immatrikulationsbescheinigung
  • Lebenslauf und Passfoto

3. Online-Bewerbung im Online-Portal

Die Online-Bewerbung erfolgt hier.

Bitte geben Sie in der Eingabemaske eine E-Mail Adresse an, die Sie regelmäßig abfragen. Sie können nur die Partnerhochschulen auswählen, mit denen ein inter-institutionelles Erasmus-Abkommen abgeschlossen wurde. In der Eingabemaske können maximal zwei Wunschhochschulen ausgewählt werden. Nachdem Sie das Bewerbungsformular im Online-Portal abgeschickt haben, erhalten Sie eine E-Mail, mit der Sie aufgefordert werden, sich zu registrieren. Dies müssen Sie unbedingt tun, um die weiteren Schritte ausführen zu können! Dabei wählen Sie selbst ein Login sowie ein Passwort.

Nachdem Sie alle Bewerbungsunterlagen in Online-Portal hochgeladen haben, drucken Sie bitte das Bewerbungsformular aus, unterschreiben es und laden es im nächsten Arbeitsschritt im Online-System hoch.

4. Weiterer Ablauf des Verfahrens

Die Verteilung der Plätze wird, nach dem Einreichen aller Unterlagen im Online-Portal (bis zum 28. Februar), ab März vorgenommen. Die Studierenden und Partneruniversitäten werden vom IUZ über die Auswahl informiert (Nominierung). Die Nominierung ist noch keine Zulassung an der Gasthochschule. Sie müssen sich nach der Nominierung dort anmelden. Für die Anmeldung an Ihrer Partnerhochschule beachten Sie bitte die Informationen, die Sie von der Partnereinrichtung erhalten, ggf. sind diese auch auf der Website der Partnerhochschule abrufbar. Im Laufe des Sommersemesters werden Sie vom Internationalen Universitätszentrum zu einer verpflichtenden Informationsveranstaltung eingeladen, wo alle wichtigen Informationen zum weiteren ERASMUS-Verfahren (erforderliche Dokumente, Fristen, Auszahlungsmodalitäten etc.) erläutert werden. Die EU-Kommission hat im Erasmus+ Programm eine verpflichtende Sprach-Einstufung für Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch, Tschechisch, Dänisch, Griechisch, Portugiesisch, Schwedisch, Bulgarisch, Kroatisch, Ungarisch, Rumänisch, Slowakisch und Finnisch eingeführt. Wenn die Unterrichtssprache an Ihrer Gasthochschule eine dieser Sprachen ist, erhalten Sie vor Ihrem Aufenthalt einen Link für einen Online-Einstufungstest und ggf. eine Lizenz für einen Online-Sprachkurs. Wenn die Unterrichtssprache z. B. Englisch ist und Sie diese Sprache schon auf einem hohen Niveau beherrschen, können Sie beispielsweise für Ihr Studium in Lappeenranta einen Online-Anfängersprachkurs für Finnisch absolvieren, um schon vor Beginn des Aufenthalts erste Sprachkenntnisse zu erwerben.

5. Bewerbungen nach dem Bewerbungsschluss

Im Rahmen noch verfügbarer Plätze können auch Bewerbungen nach dem Bewerbungsschluss noch Erfolg haben. Informieren Sie sich vor der Online-Bewerbung beim IUZ über Restplätze. Die Bewerbung erfolgt dann ebenfalls im Online-Portal.

Für allgemeine und technische Rückfragen zum Bewerbungsverfahren kontaktieren Sie bitte Michaela Luft im IUZ.