STIBET Doktoranden



DAAD-Programm „STIBET Doktoranden 2016-2018“ zur Förderung von Betreuungsmaßnahmen für internationale Doktoranden der TU Bergakademie Freiberg "BINDIVIA"

BINDIVIA: Förderung der Betreuung internationaler Nachwuchswissenschaftler_innen (Doktorand_innen und Postdoktorand_innen) durch verbesserte fachliche und soziale Integraton, Vernetzung und interkulturellen Austausch an der TU Bergakademie Freiberg

Die TU Bergakademie Freiberg hat im Betreuungskonzept für internationale Nachwuchs­wissen­schaftler_innen folgende Ziele festgelegt: 

  • Verbesserung der fachlichen und sozialen Integration in den Wissenschaftsalltag,
  • Förderung der individuellen Vernetzung ausländischer Doktorand_innen und Postdocs untereinander, innerhalb der Universität und über die Universität hinaus,
  • Einwerbung von finanziellen Mitteln in Form von Stipendien u.ä. zur Unterstützung des Promotionserfolges in unverschuldeten Notlagen und Förderung herausragender individueller (Integrations)Leistungen.

Auf diese Ziele hin sind die verschiedenen Maßnahmen im Projekt BINDIVIA ausgerichtet. Folgende Maßnahmen sind geplant:

  • Betreuung internationaler Promovierender durch Wissenschaftstutoren, die bei der Integration in die deutsche Wissenschaftskultur unterstützen,
  • Lehr- und Forschungsassistenzen, um eine individuelle Integration und direkte Mitwirkung im Forschungs- und Lehralltag zu ermöglichen,
  • Workshops zum Thema Promotionsprozess, u.a. Einstieg in die Promotion, Krisenbewältigung im Promotionsverlauf,
  • Tages-Exkursionen zu besonderen Standorten in Deutschland sowie Veranstaltungen, Info-Meetings und Feste,
  • Vergabe von Promotionsabschlussstipendien und eines Stipendiums für besonders engagierte Promovierende.

 Die Koordination von BINDIVIA erfolgt durch das Internationale Universitätszentrum „Alexander von Humboldt“ (IUZ) in enger und klar definierter Zusammenarbeit mit der Graduierten- und Forschungsakademie (GraFA) und den Fakultäten.