Beurlaubung

Ein Urlaubssemester kann aufgrund von Krankheit, so auch einer während des Studiums auftretenden Behinderung oder chronischen Erkrankung gewährt werden. Eine Beurlaubung kommt in Betracht, wenn während des gesamten Semesters eine Teilnahme an Vorlesungen und Klausuren nicht mögich ist. 

Die Beurlaubung beträgt i.d.R. 2 Semester nach § 20 Absatz 1 Satz 1 SächsHSFG. Das Urlaubssemester wird nicht auf die Regelstudienzeit angerechnet.

Der Antrag muss zu Beginn des Semesters im Studierendenbüro gestellt werden. Das entsprechende Formular und weitere Informationen finden Sie hier.