Internationalisierung

Mobilitätsförderung für Doktorand_innen

Die GraFA hat mit dem Projekt YoungGEOMATENUM International Mittel des DAAD (IPID4all) für die Internationalisierung der Promotionsphase eingeworben. Zunächst bis Oktober 2017 können wir die internationale Mobilität von Doktorand_innen fördern. Zusätzlich können Kennenlernaufenthalte für Studierende von Partneruniversitäten, die für eine Promotion infrage kommen, beantragt werden.

Die Calls werden vierteljährlich auf dem GraFA-Blogveröffentlicht.

 


Internationale Doppelpromotionsprogramme

Wenn Sie ein Doppelpromotionsprogramm planen, erhalten Sie von der GraFA Unterstützung. Ansprechpartnerin ist Frau Dr. Wopat.

Wir stellen Ihnen Musterverträge und Handreichungen zur Verfügung sowohl für die Rahmenvereinbarungen zwischen den beiden kooperierenden Universitäten als auch für die Individualverträge, die für jede/n Promovierende/n abgeschlossen werden müssen, die/der ihre/seine Promotion im Rahmen eines Doppelpromotionsverfahrens durchführen möchte:

  • Muster-Rahmenvertrag für ein Doppelpromotionsverfahren - Vertrag zwischen den beiden beteiligten Universitäten
  • Arbeitshilfe für die Erstellung eines Rahmenvertrages für Doppelpromotionsverfahren

Aktuell bestehen mit folgenden Unversitäten Doppelpromotionsabkommen:

  • Brasilien: Federal University of Rio Grande do Sul
  • Bulgarien: Universität für Bergbau und Geologie "St. Ivan Rilski" Sofia
  • Chile: Universidad Catolica del Norte (UCN)
  • China: Wuhan University of Science and Technology
  • Polen: Silesian University of Technology Gliwice
  • Rumänien: Universität Petrosani
  • Russland: Samara National Research University
  • Russland: Staatliche Technologische Universität Moskau (MISIS)
  • Russland: Staatliche Bergbauuniversität St. Petersburg
  • Russland: ITMO University St. Petersburg
  • Ukraine: Nationale Bergbau Universität Dnepropetrowsk

       Weitere Abkommen sind aktuell in Vorbereitung.