Finanzierung

Eine solide Finanzierung ist ein wichtiger Faktor auf dem Weg zu einer zügigen und erfolgreichen Promotion.

Grundsätzlich gibt es folgende Möglichkeiten zur Finanzierung der Promotion:

Möchten Sie innerhalb eines Graduiertenkollegs promovieren, stehen in begrenzter Anzahl Stipendien bzw. Doktorandenstellen zur Verfügung.

Nach einem Stipendium bzw. einem passenden Förderprogramm können Sie entweder in der Datenbank des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes (DAAD), Funding Guide, oder der Servicestelle für elektronische Forschungsförderinformationen ELFIsuchen.

Eine (unvollständige) Übersicht zu den größten Stipendien- und Förderprogrammen für Promovierende sowie einige Web-Tipps haben wir für Sie auf dieser Seite erstellt:

Inhalte


1 Stipendien vom Freistaat Sachsen

1.1 Landesstipendium Sachsen

Die einzelnen Hochschulen vergeben Stipendien, die unabhängig von Studienfach und -abschluss und durch die Mittel der Landeshaushalte finanziert werden. Doktoranden, die einen Antrag für ein Landesgraduiertenstipendium stellen, müssen ein überdurchschnittlich gutes Examen abgelegt haben. Außerdem muss die Dissertation einen wichtigen Beitrag für die Wissenschaft leisten. Jede Hochschule verfügt über eine gewisse Anzahl von Stipendien und entscheidet selbst über die Vergabe. Förderanträge müssen an der Hochschule gestellt werden, an der auch die Promotion abgelegt wird.

Antragsterminewerden auf dieser Seite bekanntgegeben.

Die zugehörige Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Vergabe von Sächsischen Landesstipendien finden Sie hier.

1.2 Wiedereinstiegsstipendium

  • Förderung des Wiedereinstiegs in die wissenschaftliche Arbeit für Frauen, die wegen Kindererziehung oder Berufstätigkeit eine Promotion oder Habilitation unterbrochen haben
  • Antragstermin/-ort: siehe Landesgraduiertenstipendium

Die zugehörige Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Vergabe von Stipendien zur Förderung des Wiedereinstiegs in die wissenschaftliche Arbeit finden sie hier.

Nach oben


2 Staatliche Förderprogramme

2.1 Begabtenförderungswerke

Einen Überblick, welche auch Informationen über die Anforderungen und Zugangsmöglichkeiten sowie die Höhe der finanziellen Leistungen bereithält, bietet die Internetseite http://www.stipendiumplus.de.

2.2 Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Informationen zu den Förderangeboten inkl. der Beantragung eines Forschungsprojektes mit Stellen als wissenschaftlicher Mitarbeiter finden Sie auf den Seiten der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) http://www.dfg.de/

Nach oben


3 Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

(auch für ausländische Promovierende)

Der DAAD ist die weltweit größte Förderorganisation für den internationalen Austausch von Studierenden und Wissenschaftler/innen. Es werden unterstützt:

  • ausländische Hochschulabsolventen, die zu einem Forschungsaufenthalt nach Deutschland kommen (DAAD-Vermittlungsplattform PhDGermany: dt. Hochschulen und Forschungseinrichtungen veröffentlichen ihre Promotionsangebote)
    Mehr dazu
  • deutsche Hochschulabsolventen, die im Rahmen ihrer Dissertation im Ausland forschen möchten, bietet der DAAD Stipendien für einen Studien-, Forschungs- oder Lehraufenthalt im Ausland.
    Stipendiensuche

Nach oben


4 Private Stiftungen

Für eine Förderung durch private Stiftungen ist oft das Thema der Dissertation entscheidend: Es sollte zum Schwerpunkt der Stiftung passen. Ein weiterer Unterschied zu den Begabtenförderungswerken ist, dass bei privaten Stiftungen in der Regel ausschließlich die fachliche Qualifikation der Bewerber im Auswahlverfahren ausschlaggebend ist, gesellschaftliches Engagement muss häufig nicht nachgewiesen werden. Die Anzahl der ausgeschriebenen Stipendien ist hingegen wesentlich geringer als bei den Begabtenförderungswerken. Im Folgenden werden beispielhaft zwei Stiftungen genannt, die zum Profil der TU Bergakademie Freiberg passen.

4.1 Evonik Stiftung

Thematische Schwerpunkte: jährlich wechselnd
www.evonik-stiftung.de

4.2 Deutsche Bundesstiftung Umwelt

jährlich 60 Promotionsstipendien
Thematischer Fokus: Umweltschutz
www.dbu.de/stipendien

4.3 Weitere

Viele der kleinen Stiftungen werden vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft administriert, sie besitzen also keine eigene Geschäftsstelle und Webpräsenz. Eine Recherche, welche Stiftung Promotionsstipendien ausschreiben wird, ist sinnvoll.
www.stifterverband.de

MINT Excellence

Stipendienprogramm der Manfred Lautenschläger-Stiftung

Bewerbungsende April 2015

Nach oben


5 Forschungsförderung durch ein Programm der Europäischen Union

Forschungsförderung über das neue HORIZON 2020 Forschungsrahmenprogramm
http://ec.europa.eu/programmes/horizon2020/

Nach oben


6 Allgemeine Web-Tipps

  • freie Stellen für Doktoranden/innen und Postdoktoranden/innen (mit max. 5 Jahren Forschungserfahrung)
    EURAXESS

Nach oben