Eigeninitiative / Vernetzung

DAAD IPID4all Young GEOMATENUM International

Peer Mentoring Programm für die Förderung internationaler Nachwuchskarrieren innerhalb und außerhalb der Universität

 

Was ist Peer Mentoring?

Peer Mentoring ist eine Form der Karriereförderung, bei der die Selbstorganisation, Vernetzung und gegenseitige Unterstützung von statusgleichen oder -ähnlichen NachwuchswissenschaftlerInnen im Fokus steht. Junge Wissenschaftler_innen schließen sich eigeninitiativ und disziplinübergreifend zu Peer Mentoring Gruppen zusammen, um gemeinsam ein Netzwerk zu Personen bzw. Institutionen aufzubauen und sich durch geeignete Maßnahmen Qualifikationen anzueignen, die für die Karriereentwicklung entscheidend sind.

 

Finanzielle Unterstützung

Eine Peer Mentoring Gruppe wird mit bis zu 1.000 € finanziell über einen Zeitraum von einem Jahr unterstützt.

 

Wer kann sich bewerben?

Alle Promovierenden der TU Bergakademie Freiberg können sich zu einer Peer Mentoring Gruppe zusammenschließen und bewerben. Voraussetzung ist, dass die Peer Mentoring Gruppen als primäres Ziel, die internationale Vernetzung für die eigene Karriereentwicklung, verfolgen.

Dabei werden Gruppen gefördert, deren Mitglieder eine akademische Karriere oder eine außeruniversitäre Karriere nach der Promotion in internationalen Kontexten von Forschung und Entwicklung anstreben.

Wie setzt sich eine Peer – Mentoring Gruppe zusammen?

Bei der Gruppenzusammensetzung von förderungswürdigen Gruppen sind folgende Kriterien zu beachten:

Die Gruppe besteht zu mindestens 50 Prozent aus internationalen Mitgliedern. Der Gruppe gehören weibliche und männliche Mitglieder an. Die Gruppenzusammensetzung ist interdisziplinär.

Besonders wollen wir Nachwuchswissenschaftler_innen zur Teilnahme an einer Peer Mentoring Gruppe ermuntern, die Kinder- oder Elternbetreuungspflichten haben.

Jede Peer Mentoring Gruppe formuliert Ziele, die die Mitglieder während der Projektlaufzeit zusammen erreichen wollen. Abgeleitet von den Zielen erarbeiten die Gruppen einen maßgeschneiderten Aktionsplan, der der Zielumsetzung dienen soll. Die Maßnahmen zur Zielerreichung werden von der Gruppe in Eigenregie organisiert und durchgeführt.

 

Wie werden Peer Mentoring Gruppen gegründet?

Peer Mentoring Gruppen werden in Eigenregie von interessierten Nachwuchswissenschaftler_innen gegründet, die sich gemeinsam aktiv und reflektiert mit ihrer Laufbahnplanung auseinandersetzen möchten. 

 

Wie bewerbe ich mich mit meiner Peer Mentoring Gruppe um finanzielle Förderung?

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen werden als PDF Dokumente alena [dot] froedeatgrafa [dot] tu-freiberg [dot] de (per Email) an die GraFa geschickt. Der Einsendeschluss für die Bewerbungsrunde Sommer 2016 ist der 15.04.2016.

Der maximale Förderbetrag beträgt 1.000 Euro.

 

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

 

1.     Antragsformular

Download Formular  (DOC)

2.     Kurz-CVs und Motivationsstatements aller Gruppenmitglieder (jeweils max. ½ DIN A4 Seite pro Gruppenmitglied)

3.     Detaillierte Budgetaufstellung

Download Formular (XLS)

 

Unvollständige Bewerbungen werden nicht berücksichtigt!

 

Kriterien  für die Förderungswürdigkeit von Anträgen

Eingereichte Anträge werden von der Graduiertenkommission kompetitiv anhand folgender Kriterien evaluiert:

·         Sind die Gruppenziele klar und nachvollziehbar formuliert?

·         Eignen sich die Maßnahmen, um die Gruppenziele zu erreichen?

·         Ist nachvollziehbar erläutert, wie der Erfolg des Aktionsplans überprüft werden kann?

·         Sind die Kriterien zur Gruppenzusammensetzung eingehalten?

 

·         Ist der Antrag vollständig und grundsätzlich klar und nachvollziehbar formuliert?