Fakultät für Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik (Fakultät 4)

Volle Kraft voraus - Wir starten durch in Studium und Forschung

Ein breites Spektrum an interdisziplinären Fächern ist für die Fakultät typisch. Dazu wird eine hervorragende technische Ausstattung von Pilotforschungsanlagen im Industriemaßstab bis hin zu modernsten Laboren geboten. Für Industrienähe und Wissenschaftskompetenz stehen Großforschungsprojekte wie das vom BMBF geförderte Zentrum für Innovationskompetenz ZIK Virthucon. Außerdem sind Wissenschaftler der Fakultät beteiligt in den DFG-Sonderforschungsbereichen       799: Trip Matrix-Composite und 920: Multifunktionale Filter für die Metallschmelzefiltration.

Dank enger Kooperationen mit Industrieunternehmen können die Studierenden erkenntnisreiche Industriepraktika absolvieren, dort aber auch ihre Belegarbeiten bis hin zur Industriepromotionen schreiben. So lernen viele ihren späteren Arbeitgeber bereits im Praxissemester oder in der Kombination aus Praktikum und Bachelorarbeit kennen. Durch die Ausbildung an großtechnisch nahen Einrichtungen wie u. a. an einer Energiewandlungs-Großversuchsanlagen oder dem Crash- und Lebensdauerprüffeld im Technikum für Verfahrens- und Technologieentwicklung erfolgt eine frühzeitige Einbindung in die Forschung.    

Ausgezeichnet: Gütesiegel und Top-Rankings  

Gütesiegel des FakultätentagesDer Fakultätentag für Maschinenbau und Verfahrenstechnik (FTMV) verleiht der Fakultät seit Jahren für die Leistungen in Forschung, Lehre und Organisation das Gütesiegel des FTMV.

Auch das regelmäßig gute Abschneiden bei CHE- Hochschulrankings bestätigt dem Freiberger Studium die sehr gute Qualität der praxisorientierten und forschungsnahen Ausbildung an der Fakultät für Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik.

Aktuelles

Studentin bekommt Chemiekittel verkauft und präsentiert ihn
Bevor es mit den Lehrveranstaltungen am 16. Oktober richtig losgeht, bietet der zentrale Einführungstag am 9. Oktober allen Studienanfängern die Möglichkeit, sich noch einmal genaue Informationen zu Studienorganisation und -ablauf einzuholen. … weiterlesen
Die Teilnehmer der ersten ECLC Professional School an der TU Bergakademie Freibe
Gerade in Industrieunternehmen sind technologisch-wissenschaftliche Weiterbildungen gefragt. Das EIT RawMaterials Center Freiberg möchte diesen Bedarf künftig mit einem umfassenden Fortbildungsangebot abdecken. Für den ersten Kurs am 26. und 27. September reisten Firmenvertreter aus ganz Europa an. … weiterlesen
Heute (29. September) gab die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) die Entscheidungen des international besetzten Expertengremiums bekannt, welche der 195 eingereichten Antragsskizzen in die zweite Runde kommen. Die TU Bergakademie Freiberg ist nicht dabei, verfolgt die Themen jedoch weiter. … weiterlesen
Prof. Aneziris in seinem Büro hält ein Objekt in die Kamera
Viele Jahre lang bereicherte er die Weltkonferenzen im Feuerfestbereich mit seinen Vorträgen und fungierte auch als Mitorganisator. In Santiago de Chile erhielt Prof. Dr. Christos G. Aneziris am Dienstag (26. September) die Auszeichnung „Distinguish Life Member“ des UNITECR. … weiterlesen
Inhalt abgleichen