Gastprofessor Dr. Martin Gillo

Martin Gillo stammt ursprünglich aus Leipzig. Nach seinem Studium der Psychologie an der Universität Hamburg (Abschluss 1969) wechselte er als Fulbright Stipendiat an die University of Kansas, Lawrence, Kansas, USA. 1973 schloss er sein universitäres Studium mit dem Doctor of Philosophy in Sozial- und Organisationspsychologie ab. Herr Gillo startete seine Berufskarriere als Research Associate und Research Assistant Professor an der University of Washington, Seattle, Washington/USA in einem Projekt zu "Organization Effectiveness and Leadership Styles".

Bild Martin Gillo1974 wechselte er in die Unternehmensberatungsindustrie zu Hay Associates mit Einsatz in Frankfurt/M und San Francisco, California, USA. 1980 begann er bei Advanced Micro Devices, Inc., zunächst als Personaldirektor in Sunnyvale, California, USA (bis 1989), dann in in Genf, Schweiz (bis 1999). Er schloss seine Karriere bei AMD im Jahre 2002 als Geschäftsführer und Personaldirektor AMD Saxony in Dresden ab, da ihn der Ruf als Staatsminister für Wirtschaft und Arbeit des Freistaates Sachsen ereilte. Seither bekleidete er als Mitglied des Landtages verschiedene Ämter (z.B. Ausländerbeauftragter) und war Mitglied in verschiedenen Ausschüssen (z.B. Ausschuss für Wissenschaft, Hochschule, Kultur und Medien) des sächsischen Landtags. Herr Gillo ist auf Einladung von Prof. em. Dr. Horst Brezinski seit Sommersemester 2010 Gastprofessor für Sozial- und Organisationspsychologie an der TU Bergakademie Freiberg aktiv.

Zu seinen Publikationen zählen insbesondere zwei Bücher: "Go Deutschland Go: Denkanstöße eines deutschen Amerikaners", Murmann Verlag Gmbh, Oktober 2005, Hamburg. Und "Sachsen 2025: Optionen für eine starke Zukunft", August 2004.

Martin Gillo führt das Modul "Scenario Planning" seit 2007 mit einem Umfang von 4 SWS und 6 ECTS. Das Modul ist Wahlpflichtfach im MBA IBDEM und wird rege auch von Studierenden anderer Studienfächer angenommen, dort als freies Wahlmodul. Das Modul findet jeden Winter, an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden (Fr-So), mit maximal 20 Studierenden und in englischer Sprache statt. Vor der Teilnahme an dem Seminar ist vorbereitendes Material aufzuarbeiten, im Anschluss an das Seminar werden schriftliche Berichte erstellt.

SP 2016

Weitere Informationen zu dem Modul lassen sich in OPAL hier finden.