Forschung

Die Forschungsschwerpunkte der Professur sind die nationale und internationale Rechnungslegung (aktuell insbesondere immaterielle Vermögenswerte), Jahresabschlussanalyse, Jahresabschlusspolitik, Kostenrechnung, Bilanzierungsprobleme und Controllingkonzepte ausgewählter Branchen (insbesondere Energieversorgungsunternehmen). Dabei werden anwendungsbezogene Fragestellungen mit quantitativen und qualitativen Forschungsansätzen beantwortet. Die Ergebnisse dieser Forschung, z.B. aus den Bereichen der Goodwill- oder der Fair Value-Bilanzierung, werden durch zahlreiche Beiträge in wissenschaftlichen und praxisorientierten Fachzeitschriften dokumentiert. Die Forschungsergebnisse werden zudem regelmäßig auf internationalen Konferenzen präsentiert.

Laufende Dissertationsprojekte:

  • Funktionen von Rahmenwerken in der Rechnungslegung: Theoretische Konzeption, empirischer Grad der Erfüllung und Implikationen für die Rechnungslegung
  • Weiterentwicklung der Unternehmensberichterstattung durch Integrated Reporting
  • Berichterstattungsqualität im Anhang von Geschäftsberichten
  • Earnings Management bei der Berichterstattung über Desinvestitionen und Asset Sales in der Rechnungslegung kapitalmarktorientierter Unternehmen
  • Erfolgsberichterstattung nach IFRS – Diskussion der Auswirkungen des IASB-Projekts Financial Statement Presentation auf die kapitalmarktorientierte Rechnungslegung

Abgeschlossene Dissertationsprojekte:

  • Abbildung von Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen im externen Rechnungswesen mittelständischer Unternehmen in Deutschland
  • Abbildung immaterieller Vermögenswerte im Zusammenhang mit Unternehmenszusammenschlüssen
  • Bilanzierung des Upstream-Geschäfts von Erdöl bzw. Erdgas fördernden Unternehmen nach IFRS
  • IFRS im Einzelabschluss, Auswirkungen auf Maßgeblichkeit und Gläubigerschutz
  • Controlling von Autobanken