Lehrstuhlinhaber

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Kfm. Dieter Jacob

 

Schloßplatz 1 
09599 Freiberg


Sprechstunde:
Mittwochs 08:00 bis 09:00 Uhr

Raum 3.106

Tel.: +49/ (0) 3731 / 39 - 4081
Fax: +49/ (0) 3731 / 39 - 4092 

 E-mail: jacobatbwl [dot] tu-freiberg [dot] de (jacob(at)bwl.tu-freiberg.de)

 

 

Werdegang und Stationen:

seit März 2005

Mitglied des PPP-Beirates des Hessischen Finanzministeriums

2002/2003

Mitglied des Expertenbeirates der PPP-Initiative des Landes NRW

seit 2002

Mitherausgeber der Zeitschrift für Immobilienökonomie (ZIÖ)

2001/2002

Experte für PPP-Kanzler AG – öffentlicher Hochbau und Projektarbeitsgruppe PPP der SPD-Bundestagsfraktion (Ltg.: MdB Sabine Kaspereit)

2001

Gründungsgesellschafter der PSPC-Consult GmbH, Berlin

seit 2000

Beiratsmitglied der RG-Bau, Eschborn

Seit 1998

Mitglied des Arbeitskreises Baubetriebswirtschaft der Schmalenbach -Gesellschaft – Dt. Ges. für Betriebswirtschaft (Leitung Prof. Dr. Robl)

Seit 1997

Lehrbeauftragter für „Finanzierung und Bilanzierung in der Bauwirtschaft“ am Institut für Bauingenieurwesen der TU Berlin

seit 1997

Lehrstuhlinhaber an der TU Bergakademie Freiberg (s.o.)

1992 - 1997

beim Baukonzern Ph. Holzmann als Bauingenieur in der techn. Federführung und Projektleitung

1988 – 1990

Aufbau und Leitung des Bereiches Steuern und Finanzen der Linotype AG, Eschborn bei Frankfurt

1980 – 1988

Konzernfinanzabteilung der BASF, Ludwigshafen, zuletzt als Handlungsbevollmächtigter für Finanzplanung, Finanzkontrolle und Sonderfinanzierungen (insb. Immobilien- und Projektfinanzierungen)

1992

Master of Science (M.Sc.), Edinburgh

1991-1992

Studium (Hauptdiplom) Bauingenieurwesen an der TU Berlin

1985

nebenberufliche Promotion zum Dr.-Ing. bei Prof. Drees, TU Stuttgart

1980

Studium Bauingenieurwesen an der Uni Karlsruhe bis Vordiplom

1979

Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Uni Mannheim, Diplom

 

 

Wesentliche Forschungsprojekte/ausgewählte Veröffentlichungen während der Universitätszeit (ab 1997):

2014

10 Years of PPP in Germany - Experiences and Perspectives, in: Proceedings of ICE - Management, Procurement and Law, 2014

2013

Modelling of input data uncertainty for the financial evaluation of complex infrastructure projects, in: Bauingenieur, Januar 2013

2013

BWI-Bau (Hrsg.) (2013): Ökonomie des Baumarktes. Grundlagen und Handlungsoptionen: Zwischen Leistungsversprecher und Produktanbieter. Springer Vieweg.

2013

Finanzierung und Bilanzierung in der Bauwirtschaft, Springer Vieweg, 2. Auflage, Wiesbaden 2013

2012

Evaluation zum BauFordSiG - Im Auftrag des BBSR/BMVBS evaluiert die TU Bergakademie Freiberg das Gesetz über die Sicherung der Bauforderungen (Bauforderungssicherungsgesetz - BauFordSiG)

2011

"ARGE-Musterverträge - In-house Seminare und Unternehmensplanspiele zur Überführung von Musterverträgen für die gemeinsame Planung und Bauausführung in regionalen Arbeitsgemeinschaften der Planer, Projektsteuerer und Bauunternehmen", BVMBS/ Projektträger Jülich, 2011

2011

Kalkulieren im Ingenieurbau, Vieweg+Teubner Verlag, 2. Auflage, Wiesbaden 2011

2010

Evaluierung zum "Vertragsmanagement und -controlling" bei PPP-Projekten für die PPP-Task Force NRW

2008-2009

Eigenkapitallösungen für Projektfinanzierungen bei PPP-Projekten, für Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung; laufendes Forschungsprojekt - mit Industriepartnern Bayern LB, Hannover Leasing, PSPC, Hauptverband der deutschen Bauindustrie

2007-2009

Erarbeitung von Musterverträgen für eine ARGE Planung und Bau, für Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung; abgeschlossenes Forschungsprojekt - mit Industriepartnern: Verband Beratender Ingenieure, CMS Hasche Sigle, Bauindustrieverband Niedersachsen-Bremen, Zentralverband des Deutschen Baugewerbes

2007-2009

Untersuchung zu PPP und Krankenhäuser, für Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung; abgeschlossenes Forschungsprojekt - mit Industriepartnern: Bilfinger Berger, VINCI und PSPC

seit 2006

Untersuchung zu den institutionellen Rahmenbedingungen für PPP in Europa, Finanzministerium NRW; abgeschlossenes Forschungsprojekt

2006

Der Barwert entscheidet – Der PPP-Wirtschaftlichkeitsvergleich, in: City Partner – Öffentliche Projekte entwickeln, finanzieren, betreiben, Heft 1, 2006, S. 28 f.

2005-2006

PPP und Förderrecht; Studie und Leitfaden im Auftrag der Bundes-Task-Force des BMVBS Juni 2005 bis November 2006 www.ppp-bund.de/arbeitsergebisse.htm

 2006

Finanzierung und Bilanzierung in der Bauwirtschaft, Teubner Verlag, Stuttgart 2006

2005

PPP im Wirtschaftlichkeitsvergleich, in: Bundesarchitektenkammer (Hrsg.), Public Private Partnership in der Praxis, Bundesanzeiger Verlag, Köln 2005

2005

Public Private Partnership in ausgewählten Mitgliedsstaaten der EU, in: Littwin, Frank, Schöne, Franz-Josef (Hrsg.), Public Private Partnership im öffentlichen Hochbau, Kohlhammer Verlag, Stuttgart 2005

2005

Public Private Partnership - Neue europäische Infrastruktur-Projekte, in: Die Bank, Heft 9, 2005, S. 44-46

2004

PPP in Westeuropa und Nordrhein-Westfalen, in: Bundesbaublatt -Fachzeitschrift für Wohnungswirtschaft und Bauverwaltung, 53. Jg., Heft 7/8, 2004, S. 20 f.

2003

Erstellung eines Gerüsts für einen Public Sector Comparator bei Schulbauten ­2003 www.ppp.nrw.de sowie www.tu-freiberg.de/~wwwfak6/files/paper/jacob_9_2003.pdf

2002-2003

Wissenschaftliche Clearingstelle bei 4 kommunalen Pilotprojekten in NRW

2001, 2003

Mitherausgeber Freiberger Handbuch zum Baurecht - 2001, 3. Aufl. 2008

2003

Kooperationen mittelständischer Bauunternehmen zur Erschließung neuer Marktfelder bei der Privatisierung öffentlicher Aufgaben (für BMWi)

2002

Privatwirtschaftliche Realisierung öffentlicher Hochbauvorhaben (einschl. Betrieb) durch mittelständische Unternehmen in Niedersachsen (für Verband der Bauindustrie von Niedersachsen, VHV-Versicherung, NordLB, Landesbank Berlin, Dresdner Bank)

2002

Kalkulationsformen im Ingenieurbau, Verlag Ernst & Sohn, Berlin

2001

Effizienzgewinne bei privatwirtschaftlicher Realisierung von Infrastrukturvorhaben (für den Hauptverband der Dt. Bauindustrie)

1999

Private Finanzierung öffentlicher Bauinvestitionen - ein EU-Vergleich (für BM-Bau)