Weiterbildungsprojekt „Erzgebirge - neue Landschaft, neue Chancen“ gestartet

Studenten an der TU Bergakademie Freiberg
Energiewende, Kohleausstieg, erneuerbare Stromerzeugung – all jene Schlagworte begegnen uns tagtäglich in der allgemeinen Berichterstattung. Aber wie kommt der Strom denn nun wirklich in die Steckdose?

Um sächsischen und tschechischen Schülern und Studenten sowie der interessierten Öffentlichkeit die Themen Energie und Umwelt näherzubringen, hat sich die TU Bergakademie Freiberg mit dem Forschungsinstitut für Braunkohle (VÙHU) Most und der Universität für Chemie und Technologie (VŠCHT) Prag zusammengefunden und das Weiterbildungsprojekt „Erzgebirge – neue Landschaft, neue Chancen“ initiiert. Durch eine EU-Förderung bis zum August 2020 haben die Projektpartner nun die Möglichkeit verschiedene Veranstaltungen anzubieten. Zum Beispiel können Schüler und Studenten durch selbst durchgeführte Experimente und Anlagenbesichtigungen bei Projekttagen oder der Schüleruni wertvolle Eindrücke vom Arbeitsalltag eines Verfahrensingenieurs und den Herausforderungen der Zukunft gewinnen. Nähere Informationen zum Projekt finden sich unter www.erz2020.cz/de. Um alle aktuellen Veranstaltungstermine einzusehen, besuchen Sie unseren Blog: http://blogs.hrz.tu-freiberg.de/iec.

Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Manuela Thiel, Manuela [dot] Thielatiec [dot] tu-freiberg [dot] de, Tel.: 03731/39-4429