Institut für Informatik

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Instituts für Informatik an der TU Bergakademie Freiberg.

Heutzutage ist die Informatik aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Der Fortschritt und die Einwirkung der Informatik auf Industrie und Alltag nahm in den letzten Jahrzenten immer stärker zu und beschleunigte sich in den letzten Jahren zunehmend. Natürlich muss auch eine Bildungseinrichtung wie eine Universität darauf Rücksicht nehmen. Diesen Platz an der TU Bergakademie Freiberg nehmen wir mit dem Institut für Informatik ein. Zum Einen sorgen wir für die Grundversorgung mit Informatikausbildung für alle Fakultäten und zum Anderen bieten wir auch eigene Studiengänge an.

Auf diesen Seiten finden Sie alle Informationen über Wissenswertes über das Institut und seine Mitarbeiter mit seinen zahlreichen Projekten.

Sollten Sie Fragen und Anregungen haben, so zögern Sie bitte nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Das Institut für Informatik wurde im Jahre 1992 gegründet. Es betreut die Teile der Ausbildung an der Universität, die in jeglicher Hinsicht mit Informatik zu tun haben. Neben unseren eigenen Studiengang Angewandte Informatik, werden die mathematischen Studiengänge und zusätzlich auch sämtliche anderen Studiengänge -- von Chemie, Maschinenbau, Geowissenschaften, Materialwissenschaft bis zu den Wirtschaftswissenschaften - von uns mit den gerade heutzutage so essentiellen Lehrangeboten in Bereich der Informatik versorgt.

Doch nicht nur als Lehreinrichtung, sondern auch als Forschungsinstitut sind wir mittlerweile ein wichtiger Teil dieser Universität.

Aktuelles

Blick auf die Feuerwehr-App © Thomas Auerbach
Der Innenstaatssekretär Dr. Michael Wilhelm hat am 6. Oktober die Feuerwehrmesse „Florian“ in Dresden eröffnet. Dabei schaltete er eine weitere Funktion der in Freiberg entwickelten Feuerwehr-App frei. So kann künftig via iPad das Kennzeichen eines Fahrzeuges abgerufen werden. … weiterlesen
© Detlev Müller
Die Anwendungsfelder für digitale Systeme werden immer umfassender und die Datenmengen steigen kontinuierlich an. Wie sich diese speichern und verarbeiten lassen, diskutieren internationale Wissenschaftler vom 22. bis 23. September bei einem Workshop zu „Booleschen Problemen" in Freiberg. … weiterlesen
(v.l.) Dr.-Ing. Andreas Richter, Prof. Dr.-Ing. Bernd Meyer, Dr. Sebastian Krieb
Nach dem Start der Nachwuchsforschungsgruppen „ProVirt“ und „Mehrphasenmodelle“ nahm die noch ausstehende Forschungsgruppe „Stoff- und Prozessanalyse“ ihre Arbeit zum 1. September 2016 auf. Damit kann das ZIK Virtuhcon nun komplett in die zweite Förderphase starten. … weiterlesen
Der Bergbau-Roboter "Julius" bei der Arbeit im Forschung- und Lehrbergwerk "Reic
Vom 30. Juni bis 04. Juli zeigt das Institut für Informatik beim Leipziger RoboCup ihr Projekt Mining-RoX. Am Stand des Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr können Besucher die an der TU Bergakademie Freiberg entwickelten Bergbauroboter bestaunen und sich informieren. … weiterlesen
Inhalt abgleichen