Zwischen Kellerdepot und Forschungsolymp

Bitte beachten Sie: Diese Seite dient lediglich der Information und der Dokumentation zur 7. Sammlungstagung im Jahr 2015. Sie wird nicht mehr gepflegt oder aktualisiert.

Hier geht es zur Abschlussdokumentation der 7. Sammlungstagung in Freiberg und Dresden.

Zahnräder eines Römergetriebes

Willkommen zur 7. Sammlungstagung in Freiberg und Dresden

Donnerstag 17. bis Samstag 19. September 2015

Gemeinsam mit der Gesellschaft für Universitätssammlungen e.V. werden die TU Bergakademie Freiberg und die TU Dresden die 7. Sammlungstagung der Universitätssammlungen ausrichten. Der Nutzen historischer Sammlungen als Datengrundlage für aktuelle wissenschaftliche Fragestellungen wird ein Schwerpunkt der Tagung sein. Ebenso werden praktische Fragen des Erhalts, der Erschließung, Deponierung und Präsentation von Sammlungen thematisiert. Traditionell stehen Sammlungsbesuche vor Ort auf dem Programm, um sich an konkreten Beispielen über Probleme der Universitätssammlungen und Lösungsansätze auszutauschen.

Die folgenden Inhalte bieten Ihnen Informationen rund um Ablauf, Anmeldeformalitäten und Unterbringung.

Den aktuellen Programmablauf (Stand: 14.09.2015) können Sie sich hier herunterladen. Bitte beachten Sie vor allem die Verlegung des Veranstaltungsortes am Freitag vom Werner-Bau in den Weisbach-Bau!

Über vergangene Sammlungstagungen können Sie sich hier informieren.

Hier geht es zur Abschlussdokumentation der 7. Sammlungstagung in Freiberg und Dresden.

Ihre Ansprechpartner:

  • Tagungssekretariat:
    Karl Klemm, klemmkaatmailserver [dot] tu-freiberg [dot] de

  • Tagungsverantwortliche:
    Jörg Zaun (Kustodie TU Freiberg)
    Kirsten Vincenz, Klaus Mauersberger (Kustodie TU Dresden)
    Gerhard Heide (Geowissenschaftliche Sammlungen TU Freiberg)