11. EU-Symposium PPP

    

 

Nachhaltige Investitionen - Moderne Daseinsvorsorge in Kooperation mit privaten Investoren?

- Download Pressetext -

Braunschweig/Berlin/Freiberg – Am 21. Januar 2016 laden die drei Technischen Universitäten Braunschweig, Freiberg und Berlin alle Interessierten der öffentlichen Hand, Bauindustrie und Finanzwirtschaft zum 11. EU-Symposium mit Thema „Nachhaltige Investitionen - Moderne Daseinsvorsorge in Kooperation mit privaten Investoren“ in Berlin ein. Wie im Vorjahr wird die Veranstaltung in der Hessischen Landesvertretung in den Ministergärten stattfinden.

Zukunftsfähige Verkehrsnetze, moderne soziale Infrastrukturen und verlässliche Energieversorgungen sind nur ein Teil der gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen unserer Zeit. Hierfür bedarf es Finanzmittel, die nicht alleine von der öffentlichen Hand aufgebracht werden können. Mobilisierung von privatem Kapital, Anreize für mehr Investitionen in Deutschland heißen die Lösungsformeln der Politik. Wie diese Lösungswege aussehen können, wollen wir mit Ihnen im Podium und 3 parallelen Workshops diskutieren.

Unsere Keynote Speaker sind:

  • Prof. K. Bodewig, Bundesminister a.D. für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, European Coordinator Baltic-Adratic Core Network Corridor
  • Prof. T. Böger, Geschäftsführer VIFG, Moderation des Workshops 1
  • T. Hartwig, Senior Manager Hochtief Solutions AG
  • Dr. V. Hoppenbrock , BMWi
  • M. Josefczuk, CFO Warbud SA, Polen
  • F. Lindauer, Hessisches Immobilienmanagement
  • C. Hesse, Projektleiter Ringway, Großbritannien

Das Programm ist nun in deutsch und englisch verfügbar und kann über die unten aufgeführten Links eingesehen werden. Die AMELDUNG ist über den LINK möglich.

Link zu deutschem FlyerLink to english Flyer
Flyer DeutschFlyer Englisch

 

Anmeldung:

Die Anmeldung zum EU-Symposium ist über Frau Kaufmann (TU Braunschweig) möglich. Klicken Sie HIER für die Anmeldung.

Fragen:

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Kristin Kaufmann von der TU Braunschweig:
Tel.: +49 531 391-3383
E-Mail: eu-symposiumattu-braunschweig [dot] de

Informationen zum vergangenen 10. Symposium mit 130 Teilnehmern finden Sie hier.