Technologietransfer

Ziel ist die Identifizierung und Überführung von Forschungsergebnissen und Innovationen aus der TU Bergakademie zur Anwendung in die gewerbliche Wirtschaft sowie die Stärkung der sächsischen Innovations- und Wirtschaftskraft durch eine bessere Vernetzung von Forschung, Wissenschaft und lokaler Industrie.

Wir schaffen Anreizmechanismen und Austauschformate zur vereinfachten Interaktion zwischen KMUs, Interessensverbänden und Forschungsinstituten im Sinne einer neuen Transferkultur in der Region. Das Bewusstsein über die vorhandene Wissenschaftslandschaft wird gestärkt und bietet zugleich die Möglichkeit der fachlichen Spezialisierungen. Technologietransfer ermöglicht den Reifegrad von Technologien (technical readniness level – TRL) entlang der gesamten RawMaterials-Wertschöpfungskette (Exploration, Abbau, Aufbereitung, Recycling, Substitution) zu erhöhen und damit Produkte zur Marktreife zu bringen.

Innerhalb der EIT RawMaterials Community ist das Regional Center Freiberg sehr gut vernetzt und bietet Kontakt zu zahlreichen potentiellen Geschäftspartnern und die Möglichkeit zum Fachaustausch, auch auf den regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen – auf denen KMUs und Start-Ups gern Ihre Projektideen selber vorstellen können.

Als Projektpartner im EIT RawMaterials besteht die Möglichkeit der finanziellen Förderung für KMUs und Gründer (u.a. Start-Up/SME Booster)  - sprechen Sie uns einfach dazu an.

Graphik mit Möglichkeiten der finanziellen Förderung für KMUs und Gründer

 


Logo des Europäischen Sozialfounds