Messeknigge - Gewusst wie

Du planst einen Messebesuch und benötigst noch Hilfe bei der Vorbereitung?

Dann ist unser 10-Punkte-Messeknigge ein guter Ansatzpunkt für Dich!

Um sich auf einer Messe von der breiten Besuchermasse abzuheben, ist eine gute Vorbereitung das A und O. Im Vorfeld solltest Du recherchieren, welche Unternehmen sich vorstellen und insbesondere, welche davon Dich persönlich interessieren. Eine objektive Selbstanalyse und die Aufbereitung Deiner Bewerbungsunterlagen bilden einen wichtigen Schritt auf dem Weg zum Traumjob. Zudem solltest Du wissen, wie man sich richtig kleidet und Gespräche mit Unternehmensvertretern führt.

  1. Informiere Dich!Bild zeiigt lesende Person
    Du solltest schon vorm Messebesuch wissen, welche Unternehmen anwesend sein werden, welche Branchen vertreten sind, ob Dein Wunschunternehmen zu Dir passt und was mögliche Bewerbungsvoraussetzungen sind.
     
  2. Selbstanalyse:
    Kenne Deine Stärken und Schwächen! Du solltest Dir im Klaren darüber sein, ob Du die notwendigen Kompetenzen, Erfahrungen und die Motivation für Deinen Traumjob mitbringst.
     
  3. Ihre Bewerbungsunterlagen:
    Hast Du den Bewerbungsmappen-Check des Career Centers genutzt oder Deine Bewerbungsunterlagen anderweitig gegenlesen lassen?  
    Halte stets Kopien Deines Lebenslaufes griffbereit – er ist Deine Visitenkarte.
    Erhöhe Deine Chancen indem Du Deine Bewerbungsunterlagen auf Dein Wunschunternehmen zuschneidest. Dies gilt insbesondere für das Anschreiben, aber auch für den Lebenslauf.

  4. Erscheinung:
    Für den besten ersten Eindruck benötigst Du nicht nur angemessene Kleidung, auch ein gepflegtes Äußeres und eine offene Körpersprache werden sofort wahrgenommen. 
    Falls Du unsicher bist, wie Du mit einem Firmenvertreter sprechen sollst, hilft es zuhause vor dem Spiegel zu üben und Fragen an das Unternehmen vorzubereiten. Aber bleibe dabei authentisch!
     
  5. Erster Messerundgang:
    Es gilt - Gewinne einen Überblick über die anwesenden Unternehmen und die Verteilung der Stände und informiere Dich über sonstige Messeangebote wie Ausstellervorträge oder den Bewerbungsmappen-Check.
     
  6. Kontaktaufnahme:
    Beginnen solltest Du bei einem Unternehmen, das nicht ganz oben auf Deiner Agenda steht. So hast Du die Möglichkeit eines Probelaufes und Du kannst noch einmal für das Gespräch mit Deinem Favoriten üben. Einen positiven Eindruck hinterlässt bereits ein Lächeln, sicheres Auftreten oder das Ansprechen der Standvertreter mit deren Namen.
     
  7. „Ich bin…“:
    Bild zeigt zwei Personen im Gespräch
    Die Vorstellung der eigenen Person ist Deine Chance! Du kannst Dich Deinem potentiellen neuen Arbeitgeber präsentieren. Neben allgemeinen Daten wie Name, Studiengang und Anliegen, solltest Du auf eine gerade Körperhaltung und einen interessierten Blickkontakt achten.
    Wichtig:
    Stelle Dein Handy lautlos, sprich deutlich und lass Deinen Gegenüber ausreden. 
     
  8. Fragen und Verabschiedung:
    Hier heißt es durch gezieltes Nachfragen Interesse zu zeigen und den Gesprächsinhalt zu reflektieren, falls etwas unklar ist. 
    Bei der Verabschiedung solltest Du unbedingt darauf achten Kontaktdaten auszutauschen und Dich für das Gespräch zu bedanken.
     
  9. Fazit ziehen:Bild zeigt Übersicht von Ja und Nein Stimmen
    Sortiere Deine Kontakte und Notizen sorgfältig. Falls Du Bewerbungsunterlagen abgeben konntest, solltest Du etwa zwei Wochen warten, bevor Du idealerweise telefonisch noch einmal bei Deiner Kontaktperson nachfragst.
     
  10. Engagiere Dich:
    Falls es trotz aller Bemühungen diesmal noch nicht mit Deinem Traumjob geklappt hat, bleibe trotzdem am Ball. Bewirb Dich konsequent weiter, absolviere Praktika und informiere Dich umfangreich über den Arbeitsmarkt.

 

Das Career Center - Team wünscht Dir viel Erfolg!